Oriental - Belly Dance

Wir lernen gemeinsam die Basics des Oriental in kleinen Schrittkombinationen und erleben einen Hauch von Orient bei Dance on stage. Dabei wird Oriental sowohl "ursprünglich" als auch gemischt mit anderen Stilrichtungen getanzt, so dass die Teilnehmer vieles über die Tanztradition und Musikkultur des Oriental erfahren und erleben dürfen. 

 

Nicht zu kurz kommt dabei natürlich die Tanztechnik, die korrekte Haltung und der Ausdruck.

 

Belly Dance ist vielseitig, stärkt das Selbstbewusstsein, fördert die Flexibilität und begünstigt das Körpergefühl. Auch durch kreatives Einbringen in die Stunden wird die Fantasie, Sensibilität und Musikalität der Teilnehmer gefördert.

 

Unsere Lehrerin Franci führt euch mit viel Spaß, guten Vibes und einer Menge "Girlpower" durch die Stunden und kann es kaum erwarten, euch kennen zu lernen!


Feste Kurse - Einstieg jederzeit möglich

   

 

 Immer donnerstags bieten wir "Oriental" (Bellydance)

 

 

Kinder 7-11 J  (Preis 35€/Monat):  Donnerstag 17:00-17:55 h

Jugend ab 14J.+Erw. (Preis 39€/Monat): Donnerstag, 18:00-18:55 h 

Ab Herbst gibt es auch einen Erwachsenen Mittelstufen und Fortgeschrittenen-Kurs, Do, 19:00-19:55h  

 

Möchtest du auch mittanzen oder dich schon einmal vormerken lassen? Melde dich doch einfach bei uns!   :-)

   --- Hier geht's zum Formular  


Franci

Hallo ihr Alle!

Mein Name ist Francisca De Freitas Gruteser ( Franci Gruteser )und ich erzähle euch jetzt von meiner großen Leidenschaft, dem Tanzen. Tanzen ist und bleibt mein Lebenselixier. Es hält meine Seele, sowie meinen Körper im Gleichgewicht und macht mich wunschlos „happy“!

Seit ich denken kann tanze ich. Schon im Kindesalter war ich bei Festen immer in der ersten Reihe und habe die tänzerischen Bewegungen bewundert.

Geboren und aufgewachsen bin ich einem Dorf namens Almofala, im Nordosten Brasiliens, in dem Indigenen Stamm der Tremembé. 1994 bin ich in die große Stadt Sâu Paulo gezogen, in den Süden Brasiliens. Dort standen mir viel mehr Möglichkeiten offen, welche ich natürlich auch nutzte! Ich meldete mich sofort bei den verschiedensten Tanz-Vereinen an. Parallel absolvierte ich im „Sociedade Palmeiras“ eine dreijährige Ausbildung zur Tänzerin und Tanzpädagogin. Dazu gehörten Ballet, sowohl als auch Latino-Tänze wie bspw. Salsa, Bachata und Merengue. Mein persönliches Highlight damals war, dass ich bei den „Rosas de Ouro“ im Karneval Avenida mitwirken durfte.

1998 habe ich schließlich den Orientalischen Tanz kennengelernt und mich sofort in den neuen Tanzstil und in die Kultur verliebt.

2001 wagte ich den Schritt nach Deutschland, ohne dabei ein einziges Wort dieser schwierigen Sprache sprechen zu können. Trotzdem habe ich mich schnell zurecht gefunden und bin nun seit 2002 Dozentin für den Brasilianischen und Orientalischen Tanz im Tanzstudio Scherg in Pfaffenhofen. Zudem gebe ich regelmäßig Workshops für den Brasilianischen Tanz im Tanzstudio Oriental in Ingolstadt. Da meine Wissbegierde und Liebe zum Tanz kein bisschen abgenommen hat, besuche ich zahlreiche Workshops bei Nationalen und Internationalen Dozenten, wie: Said El Amir, Raksan, Madame Raquia Hassam, Hassam Halil, Ahmed Fekry und Abeer Willis. Momentan lerne ich von Mohammed Shahin in seinem Hybrid Format Unterricht. Dazugehörig bin ich auch in der Trommlergruppe „Sambapito“, welche ich u.a. in der Samba Festival in Coburg, und regionalen Gartenschau (Pfaffenhofen) oder bei meiner  eigenen Show „Latino Oriental“, als Tänzerin begleite.

Bis heute lebe ich meine Leidenschaft und liebe es andere Leute mit dem Tanzfieber anzustecken und sie zu begeistern. Ich arbeite gerne mit anderen Leuten zusammen, ob in dem Interkulturellen  Frauenbewegungszentrum (IFBZ PAF), im Café International „Come together“ in Ingolstadt oder im „Inklusion Projekt (PAF)“. Es bereitet mir immer wieder Freude andere Leute zum Tanzen anzuregen und gute Laune zu verbreiten. Samba in den Füßen, Shimmie in den Hüften und Temperament im Blut – das bin ich! In meinem Tanzunterricht arbeite ich zwar immer gezielt und perfektionistisch, aber die Freude und der Reiz in den Lachmuskeln darf bei mir nie fehlen! Es geht mir also nicht nur um die technisch korrekte Ausführung der Bewegung, sondern v.a. um die Emotion, welche dem Tanz die gewisse Note verleiht.

 

Demzufolge ist Tanzen das perfekte Training. Nicht nur für den Körper, sondern auch für den Geist und für die Seele.