Hygienekonzept Bühnentanzschule Dance on stage

Organisatorisches:

 

  • Personen mit akuten respiratorischen Symptomen (Atemnot, Lungenerkrankungen, etc.) jeglicher Schwere sind vom Tanzbetrieb ausgeschlossen.

  • Es besteht eine Notwendigkeit der Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen. Gegenüber Personen, die die Vorschriften nicht einhalten, wird konsequent vom Hausrecht Gebrauch gemacht.

 

Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln:

  • Es gilt der Mindestabstandsregel von 1,5 Metern zwischen Personen, sowohl im Tanzraum, als auch in den Sanitäranlagen, sowie beim Betreten und Verlassen der Sportstätten.

  • Die Gruppengröße liegt bei maximal 14 Personen, angestrebt werden aber 10.

  • Folgende Personengruppen dürfen nicht am Tanzunterricht teilnehmen:

    - Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen

    - Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen

    Symptomen jeder Schwere

    Sollten Tanzschüler während des Aufenthalts Symptome entwickeln, haben diese umgehend das Sportgelände zu verlassen.

  • Es werden ausreichend Waschgelegenheiten, Flüssigseife und Einmalhandtücher bereitgestellt. Sanitäre Einrichtungen sind mit Seifenspendern und Einmalhandtüchern ausgestattet. Die Teilnehmer werden mittels Aushängen auf die regelmäßige Händehygiene hingewiesen.

  • Die Gruppenkonstellation sowie der Tanzlehrer werden so konstant wie möglich gehalten.

  • Reinigungskonzept nach HACCP (Hazard Analysis Critical Control Points):

    - vor jedem Kurstag wird das kompette Studio, inklusive der Kontaktflächen, wie z. B. der Türgriffe, Lichtschalter etc. hygienisch gereinigt

    - in jeder Tanz-Pause werden die am stärksten frequentierten Kontaktflächen zwischengereinigt

  • Lüftungskonzept:

    - die letzten 5 Minuten der laufenden Stunde, sowie die ersten 5 Minuten der folgenden Stunde wird stoßgelüftet, zwischen den Stunden findet zusätzlich eine 5 minütige Pause statt

    - generell wird für ausreichende Lüftung während des gesamten Tanzbetriebs gesorgt, sofern wetterbedingt machbar während der ganzen Tanzstunde

Umsetzung der Schutzmaßnahmen: Vor Betreten der Sportanlage

 

  • Schüler der Bühnentanzschule Dance on stage werden darauf hingewiesen, dass bei Vorliegen von Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung jeglicher Schwere oder von Fieber das Betreten der Sportanlage untersagt ist. Die Betreiberin der Bühnentanzschule Dance on stage ist darüber hinaus weder berechtigt noch verpflichtet, in diesem Zusammenhang eigenständig Gesundheitsdaten der Nutzer zu erfassen.

  • Alle Schüler von Dance on stage achten auf die Einhaltung des Abstandsgebots von mindestens 1,5 Metern und denken an die Reinigung der Hände mit Seife und fließendem Wasser.

  • Die Nichteinhaltung der Mindestabstandsregel von 1,5 Metern ist nur den Personen gestattet, für die im Verhältnis zueinander die allgemeine Kontaktbeschränkung nicht gilt (z. B. Personen des eigenen Hausstands).

  • Während des Aufenthalts im Tanzgebäude sowie in Sanitärbereichen (WC-Anlagen) muss eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Im Tanzraum gilt keine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht.

  • Die Umkleiden bleiben geschlossen, jeder Schüler kommt schon fertig umgezogen zum Tanzunterricht

  • Es gibt einen separaten Eingang und Ausgang des Tanzraumes, die zu beachten sind.

 

Umsetzung der Schutzmaßnahmen: Indoor Tanzschulbetrieb

 

  • Die Tanzkurse werden auf höchstens 60 Minuten beschränkt. Kurse, die laut Stundenplan länger dauern werden in zwei Teilkurse aufgespalten, die durch die genannten Lüftungs- und Hygienemaßnahmen wieder für ein hygienisch einwandfreies Tanzklima sorgen.

  • Zwischen verschiedenen gruppenbezogenen Tanzkursen wird durch ausgiebiges Stoßlüften ein vollständiger Frischluftaustausch stattfinden.

  • Die Obergrenze an zulässigen Personen im Tanzstudio liegt bei 14 Schülern und einer Lehrerin, angestrebt werden aber 10 Schüler.

  • Fragen werden in Zukunft telefonisch geklärt, es finden keine "Tür-Gespräche" mehr zwischen den Stunden statt.